Aachen Polymer Optics Days 2020 verschoben!

Dienstag, 27.10.2020, 07.30 Uhr

 

PRESSEINFORMATION

Verschiebung der Konferenz aufgrund von Corona-Virus (Covid-19). Die Konferenz wird nun für den 27. und 28. Oktober 2020 geplant. Der Veranstaltungsort und die Programmstruktur werden beibehalten.

  Logo Aachen Polymer Optics Days 2020 Urheberrecht: Fraunhofer-Gesellschaft e.V.

Nach dem großen Erfolg der Aachen Polymer Optics Days in den vergangenen Jahren findet die internationale Konferenz im Herbst 2020 zum vierten Mal statt und bietet den Teilnehmern ein abwechslungsreiches Programm mit spannenden Themen so wie:

  • Materialien für die optische Produktion
  • Werkzeug- und Formenbau für optische Anwendungen
  • Spritzgegossene Optiken
  • Messtechnik und optische Systeme

Das Spektrum von optischen Kunststoffkomponenten erweitert sich stetig um innovative Herstellungstechnologien, Materialien und Produkte. Das Ziel der Konferenz ist es, sowohl materialseitige als auch technologieorientierte sowie anwendungsbezogene Aspekte aufzugreifen und vor dem Hintergrund von aktuellen Trends und Fragestellungen im Themenfeld Kunststoffoptik zu beleuchten.

Die Konferenz richtet sich an ein Publikum aus Wissenschaft und Industrie und bietet, neben zahlreichen Fachvorträgen, eine breite Networking-Plattform für einen regen Erfahrungsaustausch. Die Konferenz ist eine gemeinsame Veranstaltung der drei Forschungseinrichtungen Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT, Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT, Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) in Industrie und Handwerk an der RWTH Aachen.

Die Veranstaltung wurde 2014 ins Leben gerufen mit dem Ziel eine technologie- und anwendungsorientierte Konferenz im Bereich der optischen Kunststoffverarbeitung zu etablieren. Zahlreiche Referenten aus Industrie und Forschung haben seitdem die Konferenz mit spannenden Vorträgen über Innovationen und Trends in der optischen Kunststofffertigung bereichert. Die Themen der Veranstaltungen beschäftigen sich vom klassischen Spritzgießen, über materialseitige Fragestellung bis hin zu Aspekten der Digitalisierung in der Produktion.